Während die SG sehr wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten aus Traßlberg mitnahm und damit nun ein Polster von 6 Zählern auf den Relegationsrang legt, musst der TuS/WE beim Spitzenreiter Weiden-Ost eine knappe Niederlage hinnehmen, auch die Heindl-Truppe rangiert 6 Punkte vor der gefährdeten Zone. Punktspielauftakt heisst es nun am Sonntag vor heimischer Kulisse im Sportpark, wenn der FC Edelsfeld II und die DJK Neustadt/WN zu Gast sind – zwei sehr wichtige Partien für unsere Teams.

Sonntag, 03.04.2022 um 13:15 Uhr im Hirschauer Sportpark: SG – FC Edelsfeld II

Mit personellen Sorgen reiste die SG nach Traßlberg, trotzte diesen Umständen jedoch und zeigte eine starke Anfangsphase – lediglich das Toreschiessen vergaß man, sodaß die Kräfte im zweiten Durchgang schwanden und man am Ende mit Glück und Geschick den wichtigen Dreier verteidigen musste. Diesen gilt es nun am kommenden Sonntag im Sportpark gegen die zweite Garnitur vom Hahnenkamm zu vergolden, ein weiterer Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten würde der Truppe sehr viel Selbstvertrauen geben. 40 erzielte Treffer (Rang 4 in der Liga) zeigen die Stärke der Gäste, aber bereits 53 Gegentreffer (die zweitmeisten der A-Klasse) womöglich auch die Schwäche. Für unsere SG gilt es, eine konzentrierte Leistung aufs Grün zu bringen, der Teamgeist und die Moral ist der große Trumpf der Dontschenko-Truppe – den braucht man auch im Abstiegskampf, wo nun langsam auch die Konkurrenten das punkten beginnen.

Sonntag, 03.04.2022 um 15:15 Uhr im Hirschauer Sportpark: TuS/WE – DJK Neustadt/WN

Knapp war sie, die Niederlage zum Punktspielauftakt beim Spitzenreiter FC Weiden-Ost, allerdings auch nicht unverdient. Angesichts der Tatsache, dass die Personaldecke sehr, sehr dünn war, schätzt man das Ergebnis seitens der Verantwortlichen aber auch dementsprechend ein. Beim Tabellenführer kann man verlieren, das ist kein Weltuntergang. Am Sonntag nun starten die Kaoliner auch auf heimischen Gelände in die Restsaison, die DJK Neustadt/WN wird im Sportpark (Anstoß 15:15 Uhr) erwartet. Die DJK steht da, wo der TuS/WE sicher nicht hin will, auf dem Relegationsplatz. Insofern also eine enorm wichtige Partie für die Hausherren, ein Dreier würde den Abstand auf 9 Zähler anwachsen lassen. Bleibt zu hoffen, das den heimischen Anhängern eine Nerven-Berg-und-Tal-Fahrt wie im Hinspiel ersparen bleibt, als der TuS/WE aus einem 1-2 innerhalb von 10 Minuten ein 5-2 machte – die DJK aber dann auch nochmal zweimal zuschlug und es am Ende doch ein Zittersieg wurde. TuS/WE-Coach Tobias Heindl hofft, das am Sonntag der komplette Kader zur Verfügung stehen wird, damit auch eine schlagkräftige Truppe aufs Feld geschickt werden kann und man auch noch auf Alternativen von der Bank zurückgreifen kann.

... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Hirschau / DJK Ehenfeld / Schnaittenb. auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Schnaittenb. / SV Kohlberg / Hirschau / DJK Ehenfeld auf FuPa