Völlig gegensätzlich starteten unsere beiden Seniorenteams in die neue Punkterunde. Während der TuS/WE das mit Spannung erwartete Kaolinderby in Schnaittenbach für sich entscheiden konnte, kehrte die SG mit einer Niederlage von der Bezirksligareserve aus Pausldorf zurück. Am kommenden Sonntag stehen nun die beiden ersten Heimspiele im Hirschauer Sportpark an, es geht gegen die beiden Vertretungen des SV 08 Auerbach.

Sonntag, 05.08.18 um 13:15 Uhr: SG – SV 08 Auerbach II

Nach einer guten Anfangsphase und der verdienten Führung in Paulsdorf entglitt der SG etwas die Partie und die Hausherren konnten noch vor dem Pausenpfiff ausgleichen. Da die Truppe von Trainer Dominik Dontschenko verletzungsbedingt in Durchgang 2 nicht mehr wechseln konnte und somit der hochsommerlichen Witterung Tribut zollen musste, bekam der SSV immer mehr Oberwasser und entschied die Partie letztlich nicht unverdient für sich. Am Sonntag kommt mit dem SV 08 Auerbach II ein relativ unbeschriebenes Blatt in den Hirschauer Sportpark, die Truppe von Trainer Andreas Trenz holte zum Auftakt ein Remis gegen Haselmühl II und belegte in den letzten beiden Spielzeiten solide Mittelfeldplätze in der A-Klasse Süd. SG-Coach Dominik Dontschenko muss seine Formation verletzungs- und urlaubsbedingt sehr verändern, somit ist die Zielsetzung eine ähnliche wie vor der Paulsdorf-Partie: Gut reinkommen und das möglichste mitnehmen.

Sonntag, 05.08.18 um 15:15 Uhr: TuS/WE – SV 08 Auerbach

Einen perfekten Start in die neue Saison legte die neu formierte Truppe von Coach Jörg Gottfried hin mit dem verdienten Sieg im Kaolinderby in Schnaittenbach fuhr man nicht nur die ersten drei Zähler ein, sondern auch eine Menge Selbstvertrauen. Dies gilt es nun im ersten Heimspiel umzusetzen, wenn der SV Auerbach am Sonntag um 15:15 Uhr im Hirschauer Sportpark empfangen wird. Das Team von Trainer Marko Scholz blickt auf einen Fehlstart in die Saison zurück, mit 1-2 musste man sich zuhause dem ASV Haselmühl beugen, dementsprechend steht der SV in Hirschau schon ein kleinwenig unter Zugzwang. Die schwer einzuschätzenden Gäste haben eine spielstarke Truppe, die jedoch in der Vergangenheit sehr wechselhafte Ergebnisse einfuhr. TuS/WE-Coach Jörg Gottfried war stolz auf seine Truppe nach dem Auftaktsieg „Es war ein verdienter Sieg in Schnaittenbach, da wir spielerisch besser und Zweikampfstärker waren. Wir haben uns mannschaftlich geschlossen präsentiert und die Vorgaben gut umgesetzt. Wichtig war auch, dass wir zu Null gespielt haben. Insgesamt findet die Mannschaft immer besser zusammen.“ Fehlen wird am Sonntag Hubert Heckmann, mit Martin Freimuth, Sebastian Weih und Alexander Held kehren jedoch drei Akteure in den Kader zurück.

... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa