Ein Wochenende zum Vergessen liegt hinter unseren beiden Seniorenmannschaften. Zwei Niederlagen, kein eigenes Tor erzielt, massive Personalsorgen – hier passt dann der Satz mit x. Der TuS/WE verlor am Samstag das Derby in Schnaittenbach, was auch daran lag, dass mehrere Stammkräfte ersetzt werden mussten. Dies hatte zur Folge, dass die SG am darauffolgenden Sonntag personell aus dem letzten Loch pfiff und daher in Etzelwang bei einem der Titelkandidaten der Liga ganz böse unter die Räder geriet. Am kommenden Sonntag stehen wieder zwei Partien im Hirschauer Sportpark auf dem Programm, die aber alles andere als leicht werden.

Sonntag, 08.08.2021 um 13:15 Uhr im Sportpark: SG – SV Michaelpoppenricht

Heftige Prügel setzte es in Etzelwang am vergangenen Sonntag. Es war vorhersehbar, dass man mit dem vorhandenen Kader einem starken Gegner nicht viel entgegensetzen konnte, aber es wurden schon auch viele eigene Fehler produziert und man legte dem Gegner einige Tore selbst auf. Abhaken, nach vorne schauen lautet nun die Devise, doch der Blick nach vorne bringt das nächste Schwergewicht der Liga ins Sichtfeld, wenn am Sonntag der Ex-Verein von SG-Coach Domink Dontschenko im Sportpark gastiert. Der SVM ist wohl der absolute Topfavorit der Liga und hat in seiner bislang einzigen Partie der laufenden Saison die Reserve aus Schlicht zweistellig abgeschossen. Die Kaoliner, deren Kader wieder deutlich besser aussehen wird, werden sicherlich alles daransetzen um es dem übermächtigen Gegner so schwer wie möglich zu machen.

Sonntag, 08.08.2021 um 15 Uhr im Sportpark: TuS/WE – DJK Ebnath

Da die Partie gegen den VfB Mantel vor zwei Wochen verlegt werden musste (Nachholtermin 01.09. 18:30 Uhr) war gleich das Kaolinderby der Punktspielauftakt für den TuS/WE. Leider kassierte man in Schnaittenbach eine schmerzhafte und vor allem unnötige Niederlage, welche die Truppe von Coach Tobias Heindl aber ganz sicher nicht aus der Bahn werfen wird. So soll am Sonntag im nun also ersten Heimspiel der Saison gegen die DJK Ebnath der erste Saisonsieg her. Die von Stefan Rogler trainierte DJK kam am letzten Spieltag gegen Tremmersdorf zuhause böse unter die Räder und fährt nun sicherlich entsprechend angestachelt Richtung Hirschauer Sportpark. Es wird ein alles andere als leichtes Spiel für den TuS/WE werden, man braucht nur auf die Partie der letzten Saison zurückblicken, da gelang den Kaolinern der Ausgleich zuhause erst kurz vor Spielende. Beim TuS/WE selbst ist Trainer Tobias Heindl nun froh, dass die massiven Personalsorgen des vergangenen Wochenendes der Vergangenheit angehören und dieses Mal der komplette Kader zur Verfügung stehen wird. Die Niederlage in Schnaittenbach ist abgehakt, der Blick geht nach vorne und man ist zuversichtlich, gegen Ebnath auf die Erfolgsspur einbiegen zu können.

... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Hirschau / DJK Ehenfeld / Schnaittenb. auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Schnaittenb. / SV Kohlberg / Hirschau / DJK Ehenfeld auf FuPa