Eine volle Ausbeute von sechs Punkten am Sonntag – etwas, das man lange Zeit schon bei den Kaolinern nicht mehr feiern konnte, diesmal war es endlich wieder soweit. Sowohl die SG (2-1) als auch der TuS/WE (3-0) fuhren die ersten Heimsiege gegen die Vertretungen aus Auerbach ein, beide Siege waren sicherlich kein Zufall sondern verdient. Die erste Mannschaft steht in der Kreisliga Süd neben dem ASV Haselmühl und den beiden Liga-Favoriten aus Luhe-Wildenau und Vilseck an der Tabellenspitze, während die SG nun ins Mittelfeld der A-Klasse Süd springt.

Spielbericht SG – SV 08 Auerbach II

Tore: 1:0 Michael Meier (70.), 2:0 Eigentor Auerbach (81.), 2:1 Andreas Schmidtke (86., Foulelfmeter)

SR: Bernhard Hofmann (DJK Gebenbach)

Zuschauer: 60

Die Leidenszeit ist beendet für die SG, der erste Pflichtspielsieg seit fast 15 Monaten ist unter Dach und Fach – und das auch vollkommen verdient. Anfangs war es ein ausgeglichenes Duell der beiden Kreisliga-Reserven, die sich belauerten und auf ihre Chancen warteten. Dennoch stand auf beiden Seiten die Null zur Halbzeit. Auch im zweiten Spielabschnitt ging es anfangs ausgeglichen zu, ehe die Hausherren Stück für Stück das Kommando übernahmen. Zwanzig Minuten vor dem Ende war es dann Michael Meier, der nach einem Zuspiel von Martin Winkler die Führung markieren konnte. Das Eigentor der Gäste neun Minuten vor dem Abpfiff schien die Partie entschieden zu haben, ein unnötiges Elfmetergeschenk der Dontschenko-Truppe aber brachte nochmal unnötig Spannung in die Partie, allerdings blieb es beim ersten Saisonsieg für unsere SG.

Spielbericht TuS/WE – SV 08 Auerbach

Tore: 1-0 Martin Freimuth (6.), 2-0 Sebastian Weih (18.), 3-0 Martin Freimuth (27.)

SR: Stefan Betz (SV Etzenricht)

Zuschauer: 247

Zweites Spiel, zweiter Dreier – man kann durchaus von einem gelungenen Saisonstart der Kaoliner sprechen nach 180 Minuten Kreisliga. Beim klaren Heimsieg gegen einen größtenteils harmlosen SV Auerbach genügten den Hausherren 20 bärenstarke Minuten, um die Partie bei hochsommerlichen Temperaturen für sich zu entscheiden. Die Gäste, die mit den drei Gegentreffern durch zweimal Martin Freimuth (6. & 27.) und Sebastian Weih (18.) – allesamt vorbereitet von Lukas Schärtl – noch gut davon kamen zur Halbzeit, hatten erst in der 44.Minute durch einen Kopfball eine nennenswerte Chance.

Der zweite Abschnitt zeigte Sommerfussball pur. Auf der einen Seite die Kaoliner, die in den Verwaltungsmodus schalteten, auf der anderen Seite die Scholz-Truppe, die zwar bemüht war, aber weiterhin viel zu harmlos blieb. Die Defensive des TuS/WE um Kapitän Martin Kügler hatte alles im Griff, und kam doch etwas durch, war ja da auch Alex Köck, der sich über etwas Beschäftigung sicherlich auch freute.

Vorschau aufs kommende Wochenende:

Unterschiedliche Fahrten stehen am kommenden Wochenende für beide Teams an. Der TuS/WE muss zur DJK Utzenhofen reisen und will dort natürlich den erfolgreich eingeschlagenen Weg weitergehen, weiss aber auch, wie unangenehm Auswärtspartien bei der DJK sein können. Erfreulich jedenfalls ist, wie gut die Mannschaft bereits harmoniert, die Zuversicht für die kommenden Aufgaben ist auf jeden Fall da. Die SG fährt ins Vilstal zur SG DJK Ensdorf/Ebermannsdorf, die in Haselmühl ihren ersten Punkt eingefahren hat. Ein relativ unbekannter Gegner wartet hier auf die SG, die natürlich den Schwung durch den ersten Dreier auf der Habenseite mitnehmen will.

... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa